„Sprich nicht voller Kummer von meinem Weggehen,

sondern schließe deine Augen,

und du wirst mich unter euch sehen, jetzt und immer.“

Khalil Gibran

 

Vielleicht haben Sie einen Ihnen nahestehenden Menschen durch Krankheit, Unfall, Suizid oder sonstige Umstände verloren. Vielleicht hatten Sie eine stille Geburt oder mussten aus anderen Gründen von Ihrem Kind Abschied nehmen.  Im Moment wissen Sie noch nicht, wie Ihr Leben weitergehen kann. Spüren Leere, Schmerz, Verzweiflung, Wut, Hoffnungslosigkeit. Ihr bisheriges Leben ist in seinen Grundfesten erschüttert.

Als Trauerbegleiterin möchte ich Sie auf Ihrem Weg durch die Trauer unterstützen, um trotz des Verlustes Ihr Leben auf eine heilsame Weise weiterführen zu können. Trauer wandelt sich durch Integration ins Leben. Dafür braucht es Zeit und die Bereitschaft, sich mit dem Schmerz und der Trauer auf lange Sicht zu versöhnen. Ihre Trauer ist die Brücke zu Ihrem geliebten Verstorbenen und gehört zum Abschied nehmen dazu. Über die Trauer kommen Sie mit den widersprüchlichsten Gefühlen in Kontakt. Es bedarf Mut und Stärke, sich dem zu stellen. Nicht zu verdrängen, sondern in die Begegnung zu gehen.

In der Trauerbegleitung bin ich für Sie da, wenn Sie Ihrem Schmerz Ausdruck verleihen möchten. Halte den Raum, wenn der Schmerz nicht zu ertragen ist und höre zu. Ich unterstütze mit Ritualen, gehe in den kreativen Ausdruck mit Ihnen oder auch einfach ins Gespräch. Ich schaue mit Ihnen hin. Arbeite mit Ihnen auf. Und nutze bei Bedarf die therapeutische Arbeit auf tieferen Ebenen. Darin verborgen ist ein großer Heilungsprozess, sowie die Chance, die Wirklichkeit des Verlustes zu begreifen und eine heilsame und liebevolle Form des Erinnerns zu finden.

Ich möchte Sie gerne in meiner Praxis in Elchesheim-Illingen oder online per Zoom in Ihrem Trauerprozess begleiten und Ihnen den Raum geben, den es für Ihre ganz individuelle Trauer braucht.